logo
Suche:

Anmeldung:


Haben Sie Ihre persönlichen Daten vergessen? Registrierung

 

Jahresbericht des Blasorchesters Grasberg 2011

Die Vorbereitungen für das diesjährige Weihnachtskonzert haben begonnen…
Die erste Probe war am 07.01.2011
Wieder wurden ein paar neue Stücke ausprobiert oder alte wieder hervorgeholt. Dieses Jahr sollte das Programm für Weihnachten sehr früh fest stehen…!
Wie in jedem Jahr gab es auch dieses Jahr eine gemeinsame Kohlfahrt am 29.01.2012 mit dem Spielmannszug. Die Kohlfahrt führte uns zum Tarmstedter Hof.
Neuer Kohlkönig wurde Manfred Kück.
Am 19. und 20.03. fuhren einige Mitglieder von uns nach Kirchweyhe zu einem Instrumentenworkshop. Mit von der Partie waren Silke, Jana, Annalisa, Femke, Hanna, Luca und Annika.
Am 21.04. gab’s was zu feiern. Marion und Franz hatten uns anlässlich ihrer Silberhochzeit eingeladen!
Wir kehrten also ein, in die Gaststätte zum Ziegenwirt und rockten die Diele…
Vorher bekamen die beiden natürlich noch ein Ständchen und ein Geschenk, mit dem wir wohl eher Marion, als Franz eine Freude gemacht haben…?! Denn: “Eine Kreuzfahrt, die ist lustig…“
Es gab auch noch hohen Besuch von Ina Müller, sie moderierte ihre Sendung „Becki’s Nacht“ auf der Diele des Ziegenwirts.
Einige von uns hatten die große Ehre, in ihrer Band mitzuspielen…
Auch wissenschaftliche Experimente wurden an diesem Abend durchgeführt…. (und in eine Flasche Korn passen keine 32 Schnäpse!!!)
Am 08.05. – Muttertag- hatten wir unser erstes Rathauskonzert.
Wir stellten alles unter das Motto „Muttertag“ und haben etwas Besonderes daraus gemacht:
Als erstes entwarf Annika mit einer kleinen Gruppe von Mitgliedern neue Plakate für das Konzert. In frischem Design konnte man sie, auch in Form von Handzetteln, in Grasberg und Umgebung überall finden.
Dann änderten wir unser Outfit. Wir tauschten unsere roten Westen in rote Poloshirts, in denen wir hofften, einen lässigeren Eindruck zu machen.
Außerdem haben wir uns damit dem Aussehen unseres Nachwuchses angepasst, der bei diesem Konzert mit dabei sein durfte.
Zu Beginn des Konzertes spielten wir mit unserem Nachwuchs, Simone, Jenny und Luca zusammen einen Choral und dann die „Highlandsongs“.
Als neues Stück hatte dieses Jahr „Dixietimes“ bei uns Premiere.
Ein besonderes Bonbon für unsere Zuschauer hatten wir dann auch noch dabei. Es gab Süßigkeiten und einen kleinen Obstler.
Für alle Frauen gab es zum Muttertag eine Rose..!
Vielleicht noch kurz zu erwähnen: An diesem Sonntag hatten wir das beste Wetter, von allen Rathauskonzerten im Jahr 2011… Sonne und ca. 25° im Schatten.
Am 14. und 15.05. waren in Grasberg Konfirmationen. Die Konfirmanden wurden von ein paar unserer Musiker zur Kirche begleitet.
Am 22.05. ging es für uns nach Ottersberg.
Dort feierte der Schützenverein Ottersberg sein 100 jähriges Jubiläum.
Wir begleiteten den Kommersabend musikalisch und erfüllten den Ottersberger Schützen einen ganz besonderen Wunsch.
Wir spielten die Stücke „Ich bete an die Macht der Liebe“ und „Ich hatte einen Kameraden“ als eines.
Himmelfahrt, dieses Jahr am 02.06., fand wieder, bei strahlendem Sonnenschein, unsere obligatorische Boßeltour statt.
Am 10.06. gab es eine Überraschung, und zwar für unseren Kai…!
Kai war am Mittwoch zuvor 30 Jahre alt geworden und so ließen wir am Freitag die Probe ausfallen und fuhren zu ihm. Mit Essen, Getränken und natürlich einem Besen waren wir zur Stelle…!
Kurz vor den Sommerferien, gaben wir dann noch mal richtig Gas….!
Am ersten Juliwochenende hatten wir alle Hände voll zu tun und sahen uns jeden Tag…!
Am 01. 07. gaben wir ein Schulkonzert in der Findorffschule.
Auch etwas Neues für uns…! Wir probten ein Stück von Michael Jackson, das wir dann gemeinsam mit den Schülern spielen und singen wollten.
Doch zunächst wurde den Schülern in Form von Workshops die Möglichkeit gegeben, sich über unsere Instrumente zu informieren.
Wir gingen also alleine oder zu zweit, immer in Gruppen, in verschieden Klasasenräume und stellten dort den Schülern der 5.-8. Klassen unsere Instrumente vor.
Nach der großen Pause trafen sich dann alle Schüler und Orchestermitglieder im Forum wieder. Dort sollten dann alle das komplette Orchester kennenlernen. Doch, oh Schreck unser Dirigent war nicht da…
Dietmar musste zum Arzt und konnte nicht mehr rechtzeitig in Grasberg sein, um die Leitung des Orchesters zu übernehmen.
Aber zum Glück haben wir ja unsere Silke…!
Völlig unvorbereitet hat sie die Leitung übernommen, improvisiert und mit uns zusammen die Situation bravourös gemeistert!!! So konnten wir trotz der kleinen Panne einen sehr guten Eindruck hinterlassen.
Am 02.07. gab es dann wieder eine Überraschung, diesmal für unseren Franz. Seit 25 Jahren ist er nun Vorsitzender des Blasorchesters und immer für uns alle im Einsatz. Da er sich selbst immer als den Kuchen und uns als seine Krümel bezeichnet, haben wir ihm einen Tag geschenkt, an dem der Kuchen Pause hatte und die Krümel das sagen hatten….
Das komplette Orchester überraschte Franz beim Bretter streichen bei sich zu Hause. Wir kamen mit Kaffee und Kuchen und machten es uns erstmal bei den Beckfeldt’s gemütlich. Franz hatte die Gelegenheit sich umzuziehen und dann ging es weiter. Ein Bus brachte uns nach Ostereistedt, wo wir umstiegen auf eine Draisinenbahn. Franz hatte dabei einen Ehrenplatz im „Franz-Sibierien-Express“. Wir alle hatten super viel Spaß auf unserer Fahrt durch den Wald auf der noch ein paar Überraschungen auf Franz warteten. Viel mehr Spaß hätten wir nur noch gehabt, wenn es nicht wie aus Eimern geschüttet hätte…Nach unserer Fahrt waren wir alle nass, wie die Pudel…
Aber egal, abends haben wir noch im Bahnhof gegrillt und gemütlich beisammen gesessen und das Jubiläum von Franz ordentlich gefeiert.
Am 03.07. war dann unser zweites Rathauskonzert in diesem Jahr.
Leider war das Wetter immer noch nicht besser als am Vortag und wir mussten das Konzert in den Rathaussaal verlagern.
Franz bedankte sich noch mal bei uns für den schönen Tag und lud uns alle zum Reste- essen und trinken am Nachmittag zu sich ein.
Das war einwirklich langes, anstrengendes, aber auch sehr schönes Wochenende, mit und ohne Musik, viel Spaß und neuen Erfahrungen für alle Mitglieder!
Dann begannen die Sommerferien, aber für uns noch nicht die Sommerpause…
Am 17.07. war in Huxfeld Schützenfest und wir waren wieder dabei.
Wie jedes Jahr haben wir die Schützen und Besucher im Festzelt eine Stunde lang musikalisch bestens unterhalten.
Vom 05.-07.08.feierte die Dorfgemeinschaft Schmalenbeck das 250 jährige Jubiläum ihres Ortes.
Am Freitagabend gab es einen Kommersabend im Festzelt, bei dem wir musikalisch die Gäste empfingen und auch den weiteren Abend musikalisch umrahmten.
Am Sonntag nahmen wir am plattdeutschen Gottesdienst im Festzelt teil, der ebenfalls von uns musikalisch begleitet wurde.
Nach dem Gottesdienst ging es dann für einige von uns noch weiter…
Wir hatten Tage zuvor einen Wagen geschmückt, mit dem wir am großen Festumzug teilnahmen. Mit 18 Musikern an Bord fuhren wir durch den Ort und hauten ordentlich (nicht nur) auf die Pauke.
Wieder was zu feiern…! Am 13.08. luden uns Nicole und Manfred zum 90. Geburtstag ein. Wir feierten bei Kück’s zuhause Nicole’s 40. Geburtstag nach und in Manfred’s 50.Geburtstag rein.
Am 20.08. spielten ein paar Musiker zur Kranzniederlegung am Ehrenmal anlässlich des Wörpedorfer Schützenfestes.
31.08. Hochzeit im Verein…! Marina und Frank gaben sich auf dem Findorffhof das Ja-Wort. Wir standen Spalier und überreichten dem jungen Ehepaar Rosen.
Am 03.09. hatten Marina und Frank uns zum Polterabend zu sich nach Hause eingeladen. Diesmal gratulierten wir auch musikalisch und feierten mit dem Brautpaar.
Am 04.09. fand dann das dritte und letzte Rathauskonzert in diesem Jahr statt.
Wie auch schon im letzten Jahr, gab es auch dieses Jahr wieder ein Wohltätigkeitskonzert für die Arbeiterwohlfahrt (AWO).
Das Konzert fand am 18.09. im Veranstaltungszentrum in Ritterhude statt.
Leider passten wir dort nicht alle auf die Hauptbühne, so dass diesmal die hinteren Reihen den besseren Überblick hatten… Und obwohl es noch eine kleine Panne gab (Stichwort: Posaunennoten im Kofferraum…),waren alle gut drauf und spielten ein super Konzert, das wir nach über zwei Stunden nur beendet haben, damit das Publikum pünktlich zum „Tatort“ zuhause sein konnte.
Vom 23.09-25.09. fand unsere Orchesterfahrt nach Lübeck statt. Dieses mal auch eine Premiere, denn wir nahmen unsere Instrumente für ein Kurkonzert am Timmendorfer Strand mit.
Am Freitag starteten wir mit dem Bus in Richtung Lübeck. Nach knapp dreistündiger Busfahrt, mit lecker Picknick-Pause, kamen wir gegen Abend dort an. Zeit zum Ausruhen gab es aber nicht, kurz nach der Ankunft fuhren wir in die Innenstadt, um eine nächtliche Stadtführung mitzumachen.
Am Samstag gab es nach einem freien Vormittag dann zwei Freizeitmöglichkeiten:
Klettern im Hochseilgarten in Travemünde oder einer Wakenitzschifffahrt.
Während die Leute auf dem Dampfer eher einen entspannten Nachmittag hatten, ging es in Travemünde sportlicher zur Sache.
Viele von uns stellten sich das erste Mal den Herausforderungen eines Hochseilgartens. Aber fast alle kamen gut durch den Kletter-Parcours und waren am Ende stolz auf ihre Leistung…! Denn wer hangelt sich sonst schon an Brettern und Reifen durch die Bäume oder stürzt sich mit Höhenangst aus gefühlten 10 Metern Höhe in die Tiefe…?!?
Am Sonntag nach dem Frühstück machten wir uns auf den Weg zum Timmendorfer Strand. Dort gaben wir in einer Konzertmuschel an der Strandpromenade unser erstes „Kurkonzert“.
Das Konzert war gut besucht und noch weit im Kurgarten und an der Strandpromenade lauschten die Gäste unserer Musik.
So ging ziemlich schnell ein schönes Wochenende zu Ende.
13.11. Eine Abordnung spielte am Volkstrauertag zur Feierstunde.
Es weihnachtet sehr…
Am 02.12. fand schon unser traditionelles Adventskonzert in der Grasberger Kirche statt.
In sehr stimmungsvoller Atmosphäre spielten wir das erste Mal die lang eingeübten Stücke „Triumphmarsch und Hymne aus AIDA“ und „Angereihte Stücke aus der Oper Freischütz“.
Unser diesjähriges Weihnachtskonzert war am 18.12. im Grasberger Hof.
Musikalisch ist das Konzert wohl nur mit einem Wort zu beschreiben:
SENSATIONELL!!!!!!!!
Laut Dietmar das beste Konzert, das wir je gegeben haben, auf der Höhe unseres Könnens…!
Am Abend haben wir das musikalische Jahr noch mit unserer Weihnachtsfeier gemütlich ausklingen lassen…
Nur ein paar Musiker kamen noch am 24.12. zum Einsatz. Wie jedes Jahr am Heiligabend erfreuten sie die Bewohner der Altenwohnungen mit weihnachtlicher Musik…
Ich denke, für unser Blasorchester war 2011 ein sehr gutes Jahr, wieder verbunden mit viel harter Probenarbeit, aber auch mit vielen musikalischen und auch „unmusikalischen“ Höhepunkten!
An dieser Stelle sei auch noch mal DANK’ gesagt, an alle, die uns in diesem Jahr wieder so toll unterstützt haben…!!!!!
Anja Hartenberger
Im Januar 2012